D. Thementische D.4 Studentisches Engagement an Hochschulen

Studentische Initiativen: Emanzipatorische und transformative Projekte oder Verausgabung von Ehrenamt?


Ottiliensaal 8. November 2016 10:30 - 11:15

Abonnieren und Teilen

Urte Böhm
Silvia Oitner

Im Bereich der Unterstützung studentischer Initiativen und der Erhöhung studentischer Teilhabe in Studium und Lehre unter dem Stichwort „Third Mission“ der Hochschule wurden verschiedene Programmen implementiert. An der ASH Berlin verfolgen wir den Ansatz und das Ziel durch entsprechende Programme studentische Beteiligung und deren Potential, transformatives Wissen zu generieren, soziale Innovationen zu entwickeln und somit einen wesentlichen Beitrag zur Lösung aktueller und komplexer gesellschaftlicher Herausforderungen zu leisten, zu fördern – z.B. im Rahmen der  verschiedenen Aktivitäten rund um „alice solidarisch“. Aufbauend auf den Erfahrungen und Perspektiven verschiedener Hochschulen, stellt sich die Frage, wie bestehende Programme und Unterstützungsangebote konturiert werden können, um eben diese Potentiale zu heben. Dabei kann es sich um verschiedene Themenkomplexe handeln, die innerhalb sowie außerhalb der Hochschule und in Kooperation zwischen Hochschule und Gemeinwesen von Relevanz sein können beziehungsweise sollten: Inklusion, Demokratisierung und die Frage nach gesellschaftlicher Teilhabe oder auch die Stärkung institutioneller Öffnung und Durchlässigkeit sowie im Sinne von Transdisziplinarität die Inklusion sogenannten marginalisierten Wissens. Wie kann es zudem unter den gesetzten Prämissen gelingen zum einen Professionalität zu stärken oder zumindest nicht zu gefährden und zum anderen transformatives Wissen zu generieren, welches einen wesentlichen Beitrag zu gesellschaftlicher Veränderung leistet, jedoch nicht schlichtweg auf eine Verausgabung von Ehrenamt hinausläuft, Regelstrukturen ergänzt oder gar ersetzt? Welche konkreten Unterstützungsformate und Strukturen benötigt es, damit derartige Potentiale gestärkt werden können? Bedarf es unterschiedlicher Strategien in verschiedenen Hochschultypen (Fachhochschule / Universität) oder gar für die  unterschiedlichen Studienfächer? In dem vorgeschlagenen Thementisch möchten wir uns mit interaktiven, kollaborativen  Methoden dieser Challenge widmen.